GPTempDownload

Wie reist Deutschlands jüngster Reiseblogger? – Interview mit Marian von GeoMarian

Wer bist du und was machst du eigentlich den ganzen Tag?

IMG_4418

Also ich bin Marian, vierzehn Jahre alt und aus der Nähe von Stuttgart. Was ich den ganzen Tag mache? In meiner Freizeit dreht sich Vieles um meine Reisen – ich bin ständig auf der Suche nach dem besten Flugpreis, den schönsten Destinationen und den tollste Reiserouten. Außerdem investiere ich viel Zeit in meinen Blog GeoMarian, mein Herzprojekt. Auch dort dreht sich alles um Reisen. Er ist nicht perfekt und das wird er vermutlich auch nicht werden, aber es steckt verdammt viel Zeit und Liebe dahinter.


Ach ja, ein wenig Zeit für Schule und Freunde habe ich auch noch übrig! 🙂

Dein Alter macht dich ja definitiv zu etwas ganz Besonderem unter den Reisebloggern. Wie kamst Du denn dazu, einen Blog zu eröffnen? Und wie ist es angelaufen?

Das weiß ich zufälligerweise noch ganz genau. Am Abend des 26. Mai, dem Abend vor meiner Reise nach Split, kam ich auf die Idee mit dem Blog. Hatte ich eine Ahnung, wie man gute Texte schreibt? Nein. Hatte ich eine technische Begabung? Nein. Aber ich hatte Motivation, und zwar davon bis heute ganz schön viel.

Und so eröffnete ich meinen ersten Blog auf einer Plattform namens Blogger. Wie schon gesagt: Viel Ahnung von dem Ganzen hatte ich nicht, aber immerhin habe ich es geschafft, eine Facebookseite für GeoMarian zu eröffnen. Darüber habe ich dann in der ersten Zeit vor allem Freunde erreichen können.

Mein Motto bis heute? „Learning by Doing!“ Es gibt keinen Satz, der meine Arbeitsweise besser beschreibt. Ich probiere viel aus, will immer etwas verbessern und versuche ständig, meinen Blog zu verbessern.

Ein gutes Motto – das kennen wir auch! Und jetzt dein bisher schönster Trip: Wo hat es dir bis jetzt am besten gefallen?

Oh nein.. Das ist eine ganz schwere Frage. Ich schwärme ja für Asien – Ich liebe die Menschen, die Kultur, die Natur und (ganz wichtig! 😉 ) das Essen. Ich würde fast behaupten, dass ich die Frage pauschal nicht beantworten kann. Kambodscha war toll, Island und Kroatien aber auch. Und jetzt gerade sitze ich im Bus von Bolivien nach Peru. In Bolivien war es auch superschön! Ach, und Norwegen, Bangkok und Santiago de Chile waren auch der Hammer… 🙂

GPTempDownload

Wenn Du reist, was ist dir dann wichtig?

Wichtig ist mir, dass ich schon eine Ahnung vom Reiseziel habe. Dafür plane meistens ich alleine die Route und suche auch die Hotels aus. Auch der Reiseführer ist immer in meiner Hand. Oft nehme ich ihn mit in die Schule, falls mal eine Stunde ausfallen sollte. 🙂

Ich lege auch großen Wert auf den Gesamtpreis und tue immer mein Bestes, um den Geldbeutel von Mama (aber auch von mir!) zu schonen. 😉

Du reist mit deiner Mutter als Reisegefährtin, aber auch mal gerne mit deiner Tante oder deinem Vater. Als Experte – worauf muss man beim Reisen mit Eltern achten? Hast Du einen Tipp für uns?

IMG_4859

Hehe, also man muss sich auf jeden Fall mögen. Man sollte sich vertrauen können und – ganz wichtig- den selben Humor haben. Auf Reisen mit meiner Mutter haben wir oft ganz viele Insiderwitze. Oftmals geben wir auch bestimmten Dingen, wie zum Beispiel unserem Mietwagen, einen Namen. Ein wenig verrückt, aber vielleicht ja ein Tipp für die Reisen mit den Eltern? 😉

Eine kleine Auswahl deiner Träume und Pläne verrätst du ja in deiner Bucketliste auf deinem Blog. Gibt es noch einen Traum, von dem Du uns erzählen möchtest?

Träume habe ich viele. Wahrscheinlich zu viele, aber das ist auch gut so. Denn wenn ich irgendwann einmal alle meine Träume erfüllt haben sollte, wird das Leben doch langweilig! Deshalb habe ich liebe ein paar Träume zu viel. Einer davon wäre zum Beispiel, einmal Teil einer Presse-/ Bloggerreise zu sein.

Nun noch eine letzte Frage: Wir von Lets Yalla bieten ja Flüge nur für den nächsten Tag – superspontan also, dafür aber günstig. Kannst Du dir vorstellen, derart kurzfristig zu verreisen? Und wenn ja, wohin und mit wem?

Günstig klingt immer gut! Eure App habe ich installiert und in meinem „Urlaubsordner“ neben den ganzen anderen Reiseapps stationiert. – Für den Fall! 😉

Ich finde euer Konzept super. Für mich als Schüler bin ich leider oftmals zeitlich eingeschränkt. Spontan geht da also leider nur in den Ferien. Aber wenn es doch mal so sein sollte,würde ich sehr gerne mit meiner Mutter oder meiner „Reisetante“ in eine neue Großstadt für ein paar Tage reisen. Da würde mir zum Beispiel Valletta, Lissabon oder New York einfallen, hehe.. 🙂

Wir nehmen Dich beim Wort, Marian! Mal sehen, was sich machen lässt … !
Wer mehr von Marian hören will, der definitiv unter den Top 5 unserer Lieblingsreiseblogger ist, hat die Wahl zwischen Marians Blog, seiner Facebook-Page, Instagram und Pinterest

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*